Aktuelle Termine

Dienstag, 15.05.2018

13.45 Uhr      Strickfrauen

20.00 Uhr      Tonen

20.00 Uhr      Hauskreis (Ansprechpartner: Fam. Gommel, Telefon 864615)

 

Mittwoch, 16.05.2018

10.00 Uhr      Krabbelgruppe

15.00 Uhr      Konfiabschluss

19.00 Uhr      Club im Gemeindehaus (nach Absprache)

20.00 Uhr      Sitzung des Kirchengemeinderats im Gemeindehaus

 

Donnerstag, 17.05.2018

10.00 Uhr      Abfahrt am Gemeindehaus zum Ausflug des Seniorenclubs

nach Bad Ditzenbach

20.00 Uhr      Blaues Kreuz

 

Evang. Kirchengemeinde

Lomersheim

Pfarrerin Susanne Conza

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Susanne.Conza@elkw.de

Pfarrbüro: Simone Wenzler

Öffnungszeit: dienstags von 9.00 – 12.00 Uhr und von 15.00 – 18.00 Uhr

Pfarramt.Lomersheim@elkw.de

Tel. 3564  Fax. 862678

15.05.2018

 

Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der HERR Zebaoth.                                    Sacharja 4,6

 

Freitag, 18.05.2018

20.00 Uhr      Posaunenchor

 

Samstag, 19.05.2018

19.00 Uhr      Taizé-Abendgebet

 

Pfingstsonntag, 20.05.2018

 8.30 Uhr       Einsingen Kirchenchor in der Kirche

 9.00 Uhr       Gottesdienst (Schübel) mit dem Kirchenchor
Opfer: Sterneninsel

 

Pfingstmontag, 21.05.2018

10.00 Uhr      Gottesdienst im Grünen „auf der Platte“  in Pinache

auf dem Alten Sportplatz (Wöhr)

Im Anschluss bewirtet die Kirchengemeinde Großglattbach mit Würsten und Getränken. Eigenes Grillgut kann mitgebracht werden.

Bei starkem Regen wird der Gottesdienst in der Markuskirche Großglattbach gefeiert.

 

Sonntag Trinitatis, 27.05.2018

  9.00 Uhr      Gottesdienst (Kalkofen)

Opfer: Eigene Gemeinde

 

Samstag, 02.06.2018

13.00 Uhr      Kirchliche Trauung Sarah & Robin Kain (Conza)

19.00 Uhr      Taizé-Abendgebet

 

Sonntag 1.n.Trinitatis, 03.06.2018

10.00 Uhr      Gottesdienst mit Taufe und Abendmahl (Conza)
Opfer: Tanzania

 

Montag, 04.06.2018

20.00 Uhr      Kirchenchor

 

Dienstag, 05.06.2018

9.00 Uhr       Frühstückstreff mit Arno Schütterle „Der freie Wille und aktuelle Gedanken zur Reformation“

13.45 Uhr      Strickfrauen

20.00 Uhr      Tonen

20.00 Uhr      Hauskreis (Ansprechpartner: Fam. Gommel, Telefon 864615)

 

Mittwoch, 06.06.2018

10.00 Uhr      Krabbelgruppe

19.00 Uhr      Club im Gemeindehaus (nach Absprache)

 

Donnerstag, 07.06.2018

20.00 Uhr      Blaues Kreuz

 

Freitag, 08.06.2018

20.00 Uhr      Posaunenchor

 

Sonntag 2.n.Trinitatis, 10.06.2018

 9.00 Uhr       Gottesdienst (Conza) und Posaunenchor
Opfer: Eigene Gemeinde - Kirchenmusik

10.00 Uhr      Kindergottesdienst

14.30 Uhr      Gemeindecafé

 

HINWEISE:

 

Das Pfarrbüro ist während den Schulferien vom 22.05. bis einschließlich 1.06. nicht geöffnet.

Die regelmäßigen Gruppen und Kreise finden nur nach Absprache statt.

 

Pfarrerin Conza hat Urlaub vom 21.05. bis einschließlich 31.05.

Kasualvertretung übernehmen Pfarrer Kalkofen (Tel. 07041/3439) und

Pfarrer Läpple (Tel. 07044/9079882).

 

Ein Bonmot in unserer Zeit lautet: „Der Mensch ist was er isst.“ Oder schlicht doch nur was er vorgesetzt bekommt? Bezogen auf die geistige Haltung könnten wir fragen:“ Ist der Mensch das was er glaubt und - hat er einen freien Willen?“. Bleiben uns doch ehrlicherweise immer wieder etliche Zweifel darüber, ob es richtig ist wie wir leben und was wir tun. Und ob von unserem Selbsturteil am Ende der Tage an echter Qualität wirklich etwas „Richtiges“ übrig bleibt. Und wie kann der Mensch sich verantworten, „sein Tun und Lassen“ rechtfertigen? Und da wären wir schon bei einer der zentralen Fragen der Reformation die ab und an miteinander erörtert gehört.

Dies wollen wir tun beim Frühstückstreff am Dienstag, 5. Juni, um 9 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Lomersheim. Der Referent Arno Schütterle ist hier kein Unbekannter, sein Thema vielleicht schon. Unbekannt ist den meisten Menschen, wie stark die Gedanken des Dr. Martin Luther und der Reformatoren des 16. Jhdts. unser Denken und Handeln bis in die heutige Zeit bestimmen und beeinflussen. Wenn wir Freiheit meinen und dabei an einen „freien Willen“ denken, oder wie stark die reformatorischen Glaubensüberzeugungen das Verständnis und Verhältnis von Gesetz und Freiheit bestimmen. Geprägt sind wir dadurch bei den alltäglichen Beziehungen zwischen uns Menschen und auch zu den uns gestellten Aufgaben. Und ebenso bei der Frage, wie sich verantwortliches Handeln der Herrschenden in unserer Beurteilung abbildet und beurteilt werden kann.